nebenordnende Konjunktionen

    Hallo, Deutschlerner. Heute ist unsere erste Grammatik-Lektion in dieser Serie. In dieser Lektion spreche ich über die nebenordnenden Konjunktionen; und, oder, aber und denn.

    Falls ihr sie braucht, gibt es wie immer Untertitel auf Deutsch und Englisch. Klickt CC um die Untertitel einzuschalten und dann die Einstellungen um die Sprache auszuwählen, wenn ihr an einem Computer seid. Wenn ihr dieses Video auf einem Handy seht, klickt einfach die drei Punkte in der oberen rechten Ecke, dann “Untertitel” und letztendlich die Sprache auswählen. Wenn ihr neu hier seid, überlegt euch mal, ob ihr diesen Kanal abonnieren wollt.

    This lesson is a part of Herr Antrim’s Intermediate German Series. This series includes 22 lessons designed for students at the B1 level. You can find extra materials to go with this lesson and all of the lessons in the series here. These materials include worksheets and answer keys to practice the skills you learn in each lesson. There are also mp3 versions of the lessons and a whole lot more. Click here to download the materials today!

    Was sind Konjunktionen?

    Eine Konjunktion ist ein Wort, das andere Wörter oder Satzglieder verbindet. Es gibt viele Konjunktionen im Deutschen. Sie fallen in zwei Kategorien, nebenordnende und unterordnende Konjunktionen. Nebenordnende Konjunktionen beeinflussen die Wortstellung nicht. Heute spreche ich über die nebenordnenden Konjunktionen “und”, “oder”, “aber” und “denn”. Auf Englisch sind sie “and”, “or”, “but” und “because”.

    Ich weiß nicht, wie gut ihr letzte Woche zugehört habt, aber ich habe viele von diesen Konjunktionen im letzten Video benutzt. Ich werde diese heute als Beispiele benutzen und etwas mehr Informationen dazu geben.

    und & oder

    Die Konjunktionen “und” und “oder” können Wörter in einer Liste verbinden. Das macht man genau wie im Englischen. Es gibt aber kein Oxford Comma im Deutschen. Man fügt also kein Komma vor “und” oder “oder” hinzu. Die anderen Wörter in der Liste haben Kommas zwischen einander. Die Wörter, die man mit “und” oder “oder” verbindet, können Substantive, Verben, Adjektive oder andere Wortarten sein. Zum Beispiel:

    Es gibt so viele schöne Städte und Orte in Deutschland.
    There are so many beautiful cities and places in Germany.

    Es gibt Berge und Wälder, Schlösser und Feste.
    There are mountains and forests, castles and festivals.

    Im Norden gibt es die Nordsee und die Ostsee.
    In the north there is the North Sea and the Baltic Sea.

    Es gibt mehr als 170 Museen und Galerien.
    There are more than 170 museums and galleries.

    Es gibt vier Universitäten, vier Kunsthochschulen und sieben Fachhochschulen.
    There are four universities, four art colleges and seven technical colleges.

    Ich könnte zwei oder drei von ihnen pro Woche besuchen.
    I could visit two or three of them each week.

    Das ist für mich nicht so gut, denn ich möchte kein Auto kaufen oder fahren müssen.
    That is not so good for me, because I don’t want to have to buy a car or drive.

    Satzglieder mit nebenordnenden Konjunktionen verbinden

    All die Konjunktionen auf meiner Liste für heute können Satzglieder verbinden. Wenn die Subjekte der Satzglieder nicht dasselbe sind, muss man das Subjekt jedes Satzteils in dem Satzteil erwähnen. Zum Beispiel:

    Es schneit oft sehr viel und in Berlin gibt es zu viele Hipster.
    It often snows a lot and in Berlin there are too many hipster.

    In Bayern sprechen sie Bairisch und in Sachsen spricht man Sächsisch.
    In Bavaria they speak Bavarian and in Saxony they speak Saxon dialect.

    Das Nachtleben ist cool und während des Tages gibt es auch viele Möglichkeiten.
    The night life is cool and during the day there is also a lot of opportunities.

    Das Subjekt muss nicht zwei Mal erwähnt werden.

    Wenn das Subjekt in beiden Satzglieder dasselbe ist, kann man das nur einmal erwähnen. Zum Beispiel:

    Ich könnte zwei oder drei von ihnen pro Woche besuchen und immer noch nicht alle in einem Jahr besuchen.
    I could visit two or three of them each week and still never visit them all in a year.

    In kleineren Orten gibt es auch nicht viel zu tun oder viele Optionen für öffentliches Verkehrsmittel.
    In smaller places there is also not much to do or many options for public transportation.

    Das Subject muss mit “aber” zwei Mal erwähnt werden.

    Wenn man “aber” verwendet, ist es egal, ob das Subjekt in beiden Satzgliedern dasselbe ist. Man muss es zweimal erwähnen. Wenn die Subjekte identisch sind, benutzt man im zweiten Satzglied meistens ein Pronomen, um Wiederholungen zu vermeiden. Zum Beispiel:

    Sie sprechen dort berlinerisch, aber dieser Dialekt ist nicht zu schwer zu verstehen.
    They speak Berlin dialect there, but this dialect is not too difficult to understand.

    Im Norden gibt es die Nordsee und die Ostsee, aber im Süden gibt es die Alpen.
    In the north there is the North Sea and the Baltic Sea, but in the south there are the Alps.

    Der Schwarzwald im Südwesten ist sehr schön, aber es schneit oft sehr viel.
    The Black Forest in the southwest is very beautiful, but it often snows a lot.

    Das sieht cool aus, aber ich weiß nicht wie viele Male ich das besuchen kann ohne gelangweilt zu werden.
    That looks cool, but I don’t know how many times I could visit that without becoming bored.

    Hamburg hat das beste Nachtleben in Deutschland, aber ich finde das Alltagsleben besser in München.
    Hamburg has the best night life in Germany, but I find the daily life better in Munich.

    Ich könnte in einem kleineren Ort wohnen, aber dort kann ich vielleicht keine Arbeit finden.
    I could live in a smaller place, but I might not be able to find work there.

    denn & warum

    Die Konjunktion “denn” beantwortet die implizierte Frage “warum” in dem ersten Satzglied. Zum Beispiel:

    Ich möchte in diesen Orten nicht wohnen, denn ich möchte Hochdeutsch lernen.
    I wouldn’t like to live in this place, because I would like to learn High German.

    Warum willst du in diesen Orten nicht wohnen? Ich möchte Hochdeutsch lernen.
    Why don’t you want to live in this place? I would like to learn High German.

    Leider kann ich nicht in München wohnen, denn ich kann kein Bairisch.
    Unfortunately I can’t live in Munich, because I can’t speak Bavarian.

    Warum kannst du nicht in München wohnen? Ich kann kein Bairisch.
    Why can’t you live in Munich? I can’t speak Bavarian.

    Das ist für mich nicht so gut, denn ich möchte kein Auto kaufen oder fahren müssen.
    That isn’t so good for me, because I don’t want to have to buy a car or drive.

    Warum ist das für dich nicht so gut? Ich möchte kein Auto kaufen oder fahren müssen.
    Why isn’t that good for you? I don’t want to have to buy a car or drive.

    Intermediate German with Herr Antrim

    Herr Antrim’s Intermediate German series follows a German student named “Rainer” in his goal of moving to and living in Germany. The series starts with his decision to move and goes through all of the steps he takes in order to move to Germany. Each lesson within the series includes a worksheet and answer key to practice what is taught in that lesson. You can download all of those extra materials here.

    Lessons in “Intermediate German with Herr Antrim”

    Below is a list of all of the lessons within this series.

    Herr Antrim

    Herr Antrim is a German teacher with over 10 years of teaching experience. In 2011 he started his successful YouTube Channel "Learn German with Herr Antrim". In 2015 he created this website to enhance the German language lessons he was providing on YouTube. He is now the author of his own e-book, "Beginner German with Herr Antrim". He has also been featured on numerous blogs and other sites. *This site uses Amazon Affiliate links. If there is a link that leads to Amazon, it is very likely an affiliate link for which Herr Antrim will receive a small portion of your purchase. This does not cost you any extra, but it does help keep this website going.